nicht reden

Meine Kehle fühlt sich an wie zugeschnürt.

SO sehr hab ich mich aufgetankt und lebendig gefühlt  und jetzt fällt es mir bei jedem Atemzug schwer zu schlucken, da ich voller Gedanken nurnoch Schmerz empfinden kann.

Ich hab seit Tagen Kopfweh und heute erfahren, dass Du endgültig nach England geht, ohne dich einmal nach mir umzudrehen, erwähnst mich als erstes in einem livejournal Eintrag und trotzdem fühlte ich diese gewisse Enttäuschung. Und je mehr ich darüber nachdenke, desto stärker fühle ich wie sich in mir alles zusammenzieht und mir die Atemwege abschneidet.

Vorher die Welt versprochen und aus heiterem Himmel verlassen, von null auf hundert oder von hundert auf null. Genau wie der Zeitraum, in dem du mich kennenlerntest.

War ich nich immer da? Hab ich dir nich die Kraft gegeben? Selbst wenn die Tage mal dunkler wurden? Wo bist du für mich da? Warum verstehst du mich nicht mehr? Warum siehst du mich nicht mehr?

Wo is der jemand, der einfach mal so auf die Idee kommt, mich in den arm zu nehmen, ohne dass ich was sagen muss.

Mich anruft. Gerne mein Gesicht berührt.

Von Hartz 4 Empfänger auf Private Versicherung und ich steh da und bin am Ende, kraftlos, verschmäht,..schaff die Schule nicht richtig zu beenden und besitze keine Kraft mich zum Zeichnen zu bewegen.

 

Wo is der jemand, der neben mir im Bett schläft und darauf achtet, ob ich auch zugedeckt bin.

 

Ich wünsch dir alles Gute. 

 

16.5.07 21:02

bisher 1 Kommentar(e)     TrackBack-URL


Üsü (2.6.07 06:42)
Ich denk an dich ...
Und ich hasse es, dass du ihm so nachfällst.

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)


 Smileys einfügen